Ferienwohnung

Anton Böck
Frauenbergstraße 62
87645 Schwangau-Horn
Tel. 08362 9306535
 

Schwangau im Februar

Musikkapelle Schwangau beim Faschingsumzug 2005
Musikkapelle Schwangau beim Faschingsumzug 2005

Faschingsveranstaltungen im Schlossbrauhaus und weiteren Schwangauer Gaststätten

Während der Faschingszeit sind verschiedene Veranstaltungen, wie z. B. das „Gunglhos“ im Schlossbrauhaus und die Hausbälle in einigen Schwangauer Gaststätten. Am Faschingssamstag findet traditionell der Feuerwehrball im Schlossbrauhaus statt.

Termine:
16.01.2016, 19:30 Uhr, Gunglhos im Schlossbrauhaus Schwangau
22.01.2016, 19:30 Uhr, Gunglhos im Schlossbrauhaus Schwangau
23.01.2016, 19:30 Uhr, Gunglhos im Schlossbrauhaus Schwangau
30.01.2016, 19:30 Uhr, Gunglhos im Schlossbrauhaus Schwangau
06.02.2016, 20:00 Uhr, Feuerwehrball im Schlossbrauhaus Schwangau

Faschingsumzug

Am Faschingssonntag erlebt die Schwangauer „Fasnacht“ den Höhepunkt mit dem „Gaudiwurm“ durch Schwangaus Straßen. Viele örtliche Vereine und Gruppen wirken mit und ziehen die Mißgeschicke des vergangenen Jahres der Schwangauer und umliegenden Gemeinden durch den Kakao. Auch politische Themen oder Ereignisse aus Funk & Fernsehen werden nicht verschont.

Termin: 07.02.2016, 13:30 Uhr

Funkenfeuer im Schwangauer Ortsteil Horn am 29.02.2004
Funkenfeuer im Schwangauer Ortsteil Horn am 29.02.2004

Funkenfeuer

Am „Funkensonntag“, dem 1. Sonntag nach Faschingsende, findet in Schwangau wie auch in vielen anderen Gemeinden oder Ortsteilen im Allgäu das Funkenfeuer statt.
Bereits am Samstag sammeln Buben aus dem Dorf mit Wagen Holz und Reisig, das dann am Sonntag zu einem großen Scheiterhaufen aufgeschichtet wird. In der Mitte steht eine Stange, an deren oberen Ende die Hexe, eine Puppe aus Stroh und alten Kleidern, angebracht ist.
Am Abend wird das Feuer entfacht. Das ganze Dorf versammelt sich am brennenden Holzhaufen. Der Höhepunkt ist erreicht, wenn die Hexe verbrennt. Es wird auch beobachtet, in welche Richtung die durchgebrannte Stange fällt. Aus dieser Richtung sollen im Sommer vorwiegend die Gewitter zu erwarten sein, wie aus alten Überlieferungen zu erfahren ist.
Das Funkenfeuer geht zurück auf einen alten heidnischen Brauch. Die Hexe symbolisiert das Böse, die Dunkelheit und Kälte des Winters. Mit der Verbrennung der Hexe wird der Winter ausgetrieben und weicht der Wärme des beginnenden Frühlings.

Termin: 14.02.2016 ca. 19:00 Uhr, Schwangau, Tegelbergstr. und Brunnen, am Langen Berg

Funkenfeuer in Brunnen am 13.02.2005
Funkenfeuer in Brunnen am 13.02.2005
Funkenfeuer in Brunnen am 13.02.2005
Funkenfeuer in Brunnen am 13.02.2005

Auf nach Bayern Auf nach Bayern